Neues Patientenportal der celsius37 in der Universitäts-Augenklinik Ulm


Während in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens die digitale Vernetzung der Bürger schon weit vorangeschritten ist (z.B. Banking oder Bahn), findet jetzt die Einbindung des Patienten als „mündiger Bürger“ Einzug in die Gesundheitsversorgung. Patienten haben sich im Zeitalter des Internet stark verändert und erwarten auch im Gesundheitswesen einen online Zugang. Hierzu gehört insbesondere auch die Eigenständigkeit bei der Buchung von Terminen. Dieses Interesse deckt sich sehr wohl auch mit dem Interesse der Klinik, die daran interessiert ist, die Terminierung und die stationäre Aufnahme zu optimieren. So sind die Interessen von Patienten und Klinik durchaus kongruent und der Patient wird integraler Bestandteil der optimierten Prozesse.


In modernen Kliniken werden über klinische Informationssysteme Prozesse rund um die Patientenversorgung optimiert. Mit der Einbindung des Patienten in die digitale Vernetzung bietet das c37.PatPortal die konsequente Fortführung der Optimierung dieser Prozesse. Dabei profitieren beide Seiten. So kann der Patient Einweisungsprozesse in der Klinik optimieren oder Nachsorgedaten elektronisch liefern. Auf der anderen Seite erhält der Patient Zugriff auf relevante Befunde, OP-Berichte oder Entlass Briefe.


Die Universitätsklinik Ulm hat bereits im Bereich der Onkologie das c37.EinweiserPortal erfolgreich im Einsatz. In Fortsetzung setzt die Universitätsklink nun auch beim neuen Patientenportal auf die celsius37. Das Patientenportal wird aktuell in der Universitäts- Augenklinik als erste Pilotklinik eingeführt. Sowohl das c37.EinweiserPortal als auch das c37.PatPortal besitzen eine tiefe Integration über synchrone Schnittstellen in das KIS (SAP i.s.h.med). Celsius37 freut sich, mit der Universitätsklinik Ulm einen Entwicklungspartner an der Seite zu haben, um auch innovative neue Themen voranzubringen!


Mit Einführung von modernen Portalen wachsen die Anforderungen an die Datensicherheit und auch Usability. celsius37 arbeitet hier eng mit der Hochschule Mannheim und der Hochschule Worms zusammen. Im Rahmen des Entwicklungsprojektes konnten hier zwei Studenten der Medizininformatik im Rahmen ihrer Bachelor-Arbeit einen praktischen Beitrag liefern. Übrigens haben beide Studenten eine sehr gute Note erhalten und wir freuen uns, auf diesen Weg inzwischen auch zwei motivierte und qualifizierte neue Mitarbeiter gewonnen zu haben!


15.06.2017